Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen.
J. W. v. Goethe

Bild Startseite

Meine künstlerische Arbeit

Meine künstlerische Arbeit lässt sich am besten mit den Äußerungen von L. Boros und H. Matisse beschreiben:
‚Ein malendes Komponieren ist das, ein komponierendes Malen. Nicht ‚etwas‘ stelle ich dar, wie ja auch die reine Musik nichts ‚darstellt‘. ‘ L.Boros
‘Es gibt eine notwendige Proportion der Farbtöne, die mich veranlassen kann, die Form einer Figur zu verändern oder meine Komposition umzuarbeiten. Solange ich diese Proportion nicht für alle Teile gefunden habe, so lange suche ich sie und fahre mit meiner Arbeit fort. Dann kommt der Moment, wo alle Teile einander vollkommen entsprechen und von da an wäre es mir unmöglich, an mein Bild noch irgendwie zu rühren, ohne es vollständig neu schaffen zu müssen. ’ H. Matisse

Auch wenn ich versuche, mich in ein bestimmtes Thema zu vertiefen, so sind die in den Zitaten ausgedrückten Wege doch immer vorhanden und führen mich zu etwas Unvorhersehbarem.

Künstlerische Therapie

Malen / Plastizieren und Kreative Techniken
Die eigene Aktivität im kreativen Prozess zu erleben, wahrzunehmen und zu reflektieren ist ein zutiefst menschliches Bedürfnis.
Malen, Zeichnen und ein spielerisch-experimentelles Arbeiten eröffnen den Zugang zum Reich der Farben und Formen, an denen die Seele sich selbst auf- und ausrichten kann.
Diese Belebung stärkt sowohl die vitalen Kräfte als auch die Fähigkeit, eigene Lebensaufgaben neu zu betrachten und zu gestalten.
Der Therapieverlauf ist individuell ausgerichtet und orientiert sich an der jeweiligen Fragestellung.

Kunsttherapie findet statt im Diogenes-Institut Hamburg: https://institut-diogenes.de

Entwicklungsbegleitung

Die Qualitäten kreativen Handelns für aktuelle Fragestellungen in sozialen Prozessen sowie für die persönliche Entwicklung fruchtbar zu machen, ist mir seit Jahren ein Anliegen.
Meine Arbeit in der Entwicklungsbegleitung zielt sowohl auf die Organisations-Struktur wie auch auf die Kultur des sozialen Miteinanders. Dies beinhaltet auch ein erweitertes Verständnis der Biografie, sowohl der eigenen wie der einer Organisation.